Lachgasbehandlung und Narkose

Lachgas Kinder

Lachgasbehandlung

Ihr Kind verspürt große Unsicherheit vor der nächsten Behandlung, leidet unter extremem Würgereiz oder einem ausgeprägten Schluckreflex? Dann lassen Sie sich von unseren Experten zu der unkomplizierten und wirkungsvollen Sedierung mit Lachgas beraten.

Lachgas wird bereits seit dem 19. Jahrhundert weltweit millionenfach als Narkosemittel angewandt. Es ist das sicherste und meist erforschte Beruhigungsmittel. Dabei ist es besonders schonend, nichttoxisch und verlässt bereits direkt nach der Behandlung den menschlichen Körper.

Über die latexfreie Nasenmaske atmet Ihr Kind ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas ein. Dabei kann es für die Lachgasbehandlung neben der geruchslosen Variante sogar seinen Lieblingsduft auswählen. Die Nasenmaske ist verfügbar in den Düften: Minze, Orange, Rote Traube und Erdbeere.

Bereits nach wenigen Atemzügen wirkt Lachgas stark schmerzstillend und schwach narkotisch und verleiht Ihrem Kind ein Gefühl der Leichtigkeit und Entspannung. Während dieses angenehmen Trancezustandes bleibt Ihr Kind im Gegensatz zur Narkose jedoch ansprechbar. Allerdings verliert es das Interesse am Außengeschehen, und Angst und Verspannung weichen einem beruhigenden Geborgenheitsgefühl. Die Behandlung kommt dem Kind außerdem wesentlich kürzer vor, als sie wirklich ist.

Die Sedierung mit Lachgas lässt sich dabei optimal steuern und ist ein weltweit erfolgreich eingeführtes sowie sehr sicheres und bewährtes Verfahren. In einigen Ländern wie Großbritannien oder in den USA hat sich Lachgassedierung in der Zahnmedizin bereits als Standardmethode durchgesetzt. Mit wenigen Ausnahmen ist Lachgas für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie für Menschen mit Einschränkungen geeignet.

Lokalanästhesie

Ist der Defekt nicht mehr oberflächlich – so dass Ihr Kind über Schmerzen klagt – wird ein lokales Betäubungsmittel appliziert. Zuerst wird die Einstichstelle mit einem Oberflächenanästhetikum betäubt. Anschließend wird ein keiner „Pikser“ gesetzt und der Zahn „schläft ein“!

Sedierung

Die Sedierung sorgt für eine sanfte Entspannung und führt zu einem Bewusstseinszustand, in dem das Wahrnehmungsvermögen stark vermindert wird. Durch die anschließende Amnesie kann sich das Kind nicht an die Behandlung erinnern. Die Sedierung wird von unserem Anästhesisten-Team verabreicht und während der Behandlung begleitet.

ITN (Vollnarkose)

In manchen Fällen ist die perfekte Behandlung von Kindern nur unter Vollnarkose möglich. Nach Gabe eines Beruhigungssafts wird die Narkose durch einen Anästhesisten eingeleitet. Nach der Narkose haben die Kinder in Begleitung ihrer Eltern Zeit, in einem speziellen Aufwachraum in aller Ruhe wieder zu sich zu kommen. Hier werden unsere kleinen Patienten von uns und unserem Anästhesisten-Team bis zum Verlassen der Praxis liebevoll betreut.

Eltern über uns

Silke B.:

„Bester Kinderzahnarzt in Hilden und Umgebung. Komme extra aus Düsseldorf mit meinem Sohn."

Sandra T.:

„Tolle Kinderzahnärzte, super liebes Personal und mein Sohn liebt die Themenräume. Wir kommen gern wieder!"

Melanie G.:

„Wir waren heute zum ersten Mal da und sind super zufrieden! Die Räumlichkeiten, aber vor allem die Ansprache und Betreuung unseres Sohnes war fantastisch."

Benjamin E.:

„Alles wunderbar, meine Kinder wurden liebevoll und kompetent betreut."

Nadine W.:

„Meine Kids lieben die Praxis. Super nettes Personal, toll gestaltete Räume und ein süßer Dentelli als Maskottchen!"

Kati H.:

„Tolle Praxis, die definitiv mit ihrer kindgerechten Ausstattung punktet! Dazu ist das Personal superfreundlich und kinderlieb. Meine Kinder lieben es dort."

Antje L.:

„Eine Praxis mit Herz!!!! Frau Dr. Denecke und ihre Helferinnen (auch die Damen am Empfang) sind einfach SPITZE!!! Unser Sohn (mit Down Syndrom) fühlt sich dort sehr wohl und die Mama auch."